DOGDANCE

Dogdance, darf ich Dich zum Tanz auffordern? – wenn Du diesen Satz zu Deinem Hund sagst und dieser sich dann freudig mit Dir im Takt zur Musik bewegt, dann nennt man das DogDance.
Du wolltest schon immer mit Deinem Hund Dogdance machen und weißt nicht wie du anfangen sollst. Dein Hund kennt schon die Grundsignale und ein paar Tricks, dann bist Du hier genauso richtig wie als fortgeschrittener Dogdancer.
Dogdance ist eine ausgeglichene Kombination zwischen Heelwork (Fußarbeit), Wendungen und Tricks.
„Twist“, „Turn“, „Slalom“, „Between“, „Füße“, „Take it“ um hier nur einige Tricks zu nennen, werden in Dogdance-Choreographien gezeigt.
Für alle die mit Ihrem Hund körpernah arbeiten möchten und nicht nur Stöckchen werfen wollen sind DogDance und Tricktraining genau die richtigen Sportarten. DogDance und Tricktraining fördert die Bindung im Mensch-Hund-Team und ist eine tolle Freizeitbeschäftigung für Jedermann/frau und Jederhund.
Aber auch alle anderen Tricks, wie das Tragen eines Körbchens, Socken ausziehen, auf dem Skateboard zu fahren, verschiedene Dinge aufzuheben und diese dann z.B. in eine Kiste aufzuräumen, Türen zu öffnen, das Licht an- bzw. aus zu machen uvm., können in dieser Stunde erlernt werden. Für das Tricktraining ist es hilfreich, wenn Ihr Hund bereits mit dem Clicker oder einem Markerwort vertraut ist.

Im September 2014 habe ich die Ausbildung zur Dogdance-Trainerin nach HMT by Mica Köppel absolviert. Bis Ende 2017 war ich Leistungsrichterin bei Rock’nDog Turnieren.

Teilnehmeranzahl: max. 6 Mensch/Hund-Teams
Wo: Kirchfeldstraße 5 in 85368 Moosburg/Aich (in der Nähe vom Flughafen) Die Halle ist nur über eine Außentreppe aus Eisen erreichbar. Nähere Infos gerne per Mail.
Gebühr: von 75,- – 150,- € pro Team

 

Voraussetzungen: Für die Teilnahme an Dogdance Seminaren sollte der Grundgehorsam bereits aufgebaut sein. Ein bereits auftrainiertes Markersignal (Wort oder Clicker) wäre von Vorteil, ist aber keine Bedingung. Die Sozialverträglichkeit gegenüber anderen Hunden muss gegeben sein. Läufige Hündinnen können am Seminar leider nicht teilnehmen.

Dogdance besteht aus folgenden Bereichen:
Basics
Aufmerksamkeit
Motivation
Targettraining (Targetstick, Handtarget, Bodentarget)

Tricktraining
Tricks und
Trick-Kombinationen
Übergänge
verschiedene Fußpositionen

Musik und Choreographie
Basics einer Choreographie (Musiklänge, Ringausnutzung, evtl. Kostüm)
Welche Musik passt zu mir und meinem Hund
Anfangs- und Endposition
Zusammensetzen der Fußarbeit, Tricks, und Wendungen zu einer Choreographie

Newsletter Step & Paw Hundeseminare

Du willst immer up to date sein?  Du willst über neue Veranstaltungen und Seminare informiert werden?
Du willst die kostenlosen Trainings-Tipps und Videos  nicht verpassen? Dann trag Dich in meinen Newsletter ein.

Du hast Dich erfolgreich eingetragen.