DancingCircleDogs

DCD ist die Abkürzung für DancingCircleDogs und ist die neue Hundesportart die 2012 von Mica Köppel entwickelt wurde. Im DCD werden zwei Hundesportarten miteinander kombiniert: DogDance und Longieren.

Longieren mit Hunden? Ja Sie haben richtig gelesen. Das körpersprachliche Longieren bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, die Kommunikation mit Ihrem Hund zu verbessern. Beim körpersprachlichen Longieren arbeiten Sie mit Ihrem Hund in höchster Konzentration. Mit dem körpersprachlichen Longieren beginnt man die Hundesportart Dancing Circle Dogs.

Am Anfang muss Ihr Hund lernen, dass der Innenkreis für ihn tabu ist und er außerhalb des Kreises laufen muss. Von Anfang an, wird mit den drei Gangarten Schritt, Trab und Galopp gearbeitet. Sobald er das gelernt hat und er konzentriert auf der Außenbahn mit läuft, beginnt man mit den Übungen auf Distanz und die Absperrung (Flatterband) wird abgebaut.

Danach werden die DogDance Elemente mit integriert. Der besondere Reiz von DCD liegt in der Individualität, der Kreativität und der Vielfältigkeit der Darbietungen. Es ist alles erlaubt was gefällt und dem Hund und seiner Gesundheit nicht schadet. Pflichtelemente gibt es keine (außer verschiedene Gangarten und Führfiguren in den einzelnen Klassen), so dass die individuellen Stärken des jeweiligen Teams herausgearbeitet werden können und der Kreativität Spielraum gegeben wird.

Die Besonderheit an DCD ist die einzigartige Möglichkeit, den Hund seinem Trieb entsprechend zu motivieren und ihn körperlich wie geistig gleichermaßen auszulasten.

Im März 2016 habe ich die DCD Trainerausbildung bei Mica Köppel absolviert und bestanden.

Seminare

 

Gerne können Sie mich für ein Dancing Circle Dogs Tages- Wochenend- oder auch Wochen-Seminar in Ihrem Hundezentrum, Hundehotel, Hundeverein oder Hundeschule buchen.
Wenn Sie an einem Seminar interessiert sind, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail für die weiteren Details.